Wundheilung

Oktober 2018
Material: Hainbuche, Wengeholz u. anderes
Höhe: 107 cm


Beim Spaziergang im Stadtwald entdeckte ich diesen Hainbuchenstamm: Ohne Rinde und mit einer alten Wunde. Sehr interessant fand ich den holen Stamm und die überwallten Wundränder. Offensichtlich hatte der Baum versucht, die Wunde zu schließen.
Wer mag schon mit offenen Verletzungen leben.
Genau so offensichtlich gelang es aber nicht. Der Baum lebte mit der Wunde bis er starb - woran auch immer.

Ein Bild für das Leben: Es schlägt uns Wunden, mit denen wir u.U. leben müssen.
Und dennoch ist nicht alles schlecht oder gelaufen. Es kann noch was daraus werden. Sogar etwas sehr Schönes.

Mir gefiel die Naturholzskulptur so gut, dass ich den Förster fragte und das Teil mit nach Hause nahm.
Parallele Schnitte gesägt und auf eine Wenige-Platte montiert, stand sie wieder.
Später kam eine leicht veränderte Holzschale als Kerzenständer dazu - lässt sich aber abnehmen.

Wundheilung
Wundheilung

Preis auf Anfrage