Gemeinsam alt geworden*

Mai 2022
Material: Blutpflaume, Stahlplatte
Höhe: 152 cm


Seit Jahren lag sie im Gebüschstreifen am Rand des nahen Parks. Gefällt, weil sie instabil wurde und zu dick für den Schredder – also blieb sie liegen. Ich brauchte siebeneinhalb Jahre, bis ich sie entdeckte – solange wohnten wir schon in Gifhorn und so lange kannte ich den Park.

Zu Hause entfernte ich die morschen Bestandteile des hohlen Stammes und reinigte das ganze wunderschöne Kunstwerk der Natur. Andere Künstler hätten die Rinde entfernt, manche Stellen geformt und das Holz geölt. Ich mache das bewußt nicht, weil ich die Ursprünglichkeit erhalten möchte.
Ganz klasse finde ich die Durchbrüche.
Die Metallplatte gibt Stabilität und präsentiert die Skulptur konsonant.

Schaut man genauer hin, entdeckt man, dass es wohl mal zwei Stämme waren, die sich z.T. vereinten. Und so sind sie „Gemeinsam alt geworden“.
Eine sehr schöne Symbolik! Freuen darf sich, wer das mit seinem Lebenspartner darf, bzw. durfte.
Die ausdrucksstarke Stammskulptur wäre deshalb z.B. ein ganz außergewöhnliches Geschenk zu einem besonderes Ehejubiläum.

Gemeinsam alt geworden*
Gemeinsam alt geworden*

Preis auf Anfrage